Geschichte der Baracke

Als 1959 das ehemalige Telefonie Unternehmen "Standart" von Wollishofen in die Au (Standort heutiger Aupark) zog, bauten sie für die Arbeiterfamilien billige Häuser im Seehalden-Quartier. Für die Ledigen wurden vis-à-vis Schützenhaus die beiden Holzbaracken erstellt, eine für die Männer, die andere für die Frauen. Doch die Nachbarn erhoben Einsprache, weil die Baracken das Ortsbild stören würden. Aus diesem Grund wurde nur ein einjähriges Provisorium bewilligt, welches aber immer wieder für zusätzliche fünf Jahre verlängert wurde. Der Grund dafür lag vermutlich an all den Arbeitsplätzen, welche die Firma Standart nach Wädenswil brachte.

 

1976 brauchte die Firma Standart die Baracken nicht mehr. Gemäss dem Vertrag zwischen dem Landeigentümer Bauern Werner Haab und der Firma Standart hätten die Baracken abgerissen und die Wiese wieder hergestellt werden müssen. Für die Standart kam es jedoch billiger, die Baracken zu verschenken.

Nach längerer Suche und diversen Abklärungen bekamen zwei Jugendorganisationen den Zuschlag, um die Baracken zu übernehmen. Die obere wurde dem Cevi (CVJM) vermacht, die untere der Jugendbewegung New-Life aus Zürich, welche unter Randgruppen und Drogenabhängigen arbeitete. Das Land auf dem die Baracken stehen, gehört bis heute dem Bauern Werner Haab.

 

Im Herbst 1979 startete in der Baracke das Gospelradio. Zusammen mit Roger Schawinski wurde damals mit den ersten Privatsendern der Schweiz Geschichte geschrieben. Auf diesen Zeitpunkt hin mussten die damals sehr strapazierten Räumlichkeiten so weit ausgebessert werden, dass die Zimmer auch in kalten Jahreszeiten genutzt werden konnten. Zur gleichen Zeit wurden mehr schlecht als recht verschiedene Büros eingerichtet.

 

1980 wurden in der Baracke die ersten grösseren Sanierungsarbeiten vorgenommen. 1981 wurde der Verein ACR (Arbeitsgemeinschaft für ein christliches Radio) gegründet. ACR arbeitete über mehrere Jahre als Agentur mit verschiedenen Lokalradios zusammen.1982 baute man eine Wohnung ein und renovierte die Küche, das Wohnzimmer und die Büros.

 

Ab ca. 1998 belebte eine Wohngemeinschaft die Baracke. Zeitgleich wurde die Baracke vorübergehend als offenes Haus für übergemeindliche Arbeiten wie x-change (Jugendgottesdienst) und Gospelpraise-Night (GPN) verwendet.

 

Per Anfang August 2013 wurde die Baracke an King's Kids Schweiz übertragen, wobei nach wie vor eine Wohngemeinschaft in der Baracke haust (mehrheitlich Studenten). Umgehend wurden Umbau- und Renovationsarbeiten in jedem Winkel des Hauses, aber auch im Aussenbereich in Angriff genommen.

Aus der King's Kidsarbeit entwickelte sich eine eigenständige lokale Arbeit heraus. Am

1. Juni 2016 übergab King's Kids Schweiz die Baracke dem neu gegründeten Verein ALLEGRA - Friends and Families. 

ALLEGRA - Friends and Families

Alte Steinacherstrasse 7 - 8804 Au/ZH Tel. 079 946 89 44

infos@allegra-au.ch